Bonus-Karten – eine Gefahr für Ihre Privatsphäre

Viele Menschen haben eine Bonus-Karte und zeigen diese beim Einkaufen an der Kasse.

Mit der Bonus-Karte werden Bonus-Punkte gesammelt.

Wer genug Bonus-Punkte gesammelt hat, bekommt eine Prämie (ein Geschenk) oder manchmal Geld zurück.

Die Payback-Karte und die Deutschland-Card sind viel benutzte Bonus-Karten.

 

Sie sagen vielleicht: Bonus-Karten sind gut.

Ich bekomme ein Geschenk für meine Einkäufe.

Deshalb sammele ich möglichst viele Punkte.

Ich gehe in die Geschäfte, wo ich meine Bonus-Karte zeigen kann.

 

Wir sagen: Das ist richtig.

Aber: Über die Bonus-Karten geben Sie viele Informationen über sich weiter.

Das ist nicht gut für Ihre Privatsphäre (was privat ist).

Mehr zur Privatsphäre können Sie in unseren Tipps lesen.

 

Bonus-Karten: So werden Ihre Informationen gesammelt:

Sie füllen ein Formular aus, wenn Sie eine Bonus-Karte haben wollen.

Die meisten Menschen füllen alle Felder aus und schreiben auch die freiwilligen (was man nicht muss) Angaben.

Dann wissen die Firmen von den Bonus-Karten schon viel über Sie.

Bei jedem Einkauf bekommen die Firmen mehr private Informationen über Sie:

- Für wie viel Geld Sie in welchem Geschäft eingekauft haben.

- Welche Art von Sachen Sie gekauft haben, zum Beispiel Lebensmittel, Kosmetik, Büroartikel (Sachen für ein Büro wie Papier, Stifte…)

Wenn Sie in vielen Geschäften Ihre Bonus-Karten zeigen, bekommen die Firmen von den Bonus-Karten viele sehr private Informationen von Ihnen.

 

Das machen die Firmen mit den Informationen:

Mit allen Informationen von Ihnen können die Firma ein Profil von Ihnen erstellen (ausrechnen, wie Sie wahrscheinlich sind) und Ihnen passende Werbung schicken.

Dann kaufen Sie vielleicht mehr und geben mehr Geld aus, als Sie wollen.

Und: Die Firmen von den Bonus-Karten können die Informationen über Sie auch an andere Firmen verkaufen.

Sie wissen gar nicht mehr, welche Firmen Informationen über Sie haben.

 

Sie fragen vielleicht: Dürfen die Firmen von den Bonus-Karten das machen?

Wir sagen: Ja. Denn Sie haben auf dem Formular für die Bonus-Karte unterschrieben, dass die Firma das darf.

 

Aber: Sie haben mit Ihrer Unterschrift zugestimmt (ja gesagt), dass Sie einverstanden sind (dass es für Sie O.K. ist).

 

Unser Tipp:

Überlegen Sie:

- Sind die Prämien gut genug für die vielen Informationen, die ich an die Firmen von den Bonus-Karten gebe?

- Will ich meine Bonus-Karten weiter benutzen?

- Oder: Wann benutze ich meine Bonus-Karte?

 

Mehr zu diesem Thema können Sie bei der Verbraucherzentrale lesen.

Leider schreibt die Verbraucherzentrale nicht in Leichter Sprache.