So erreichen Sie uns:

Men√ľ

Was ist ein Smart-TV?

Smart-TV sind Fernseher, die mit dem Internet verbunden werden können.

Smart-TVs haben meistens ein besseres Bild als normale Fernseher.

Sie können auch mehr als normale Fernseher.

Zum Beispiel:

-  Filme aus Mediatheken (Internetseiten mit vielen Medien wie Filmen, Informationen, Musik) zeigen.

-  Filme und Videos von anderen Internetseiten zeigen.

-  Filme und Musik streamen (aus dem Internet direkt spielen), zum Beispiel von youtube, von Netflix und von Amazon.

-  Mehr Informationen zum Fernseh-Programm oder zu den Filmen zeigen.

-  Fast alle Internetseiten zeigen.

-  Video-Konferenzen machen.

Das Fernsehen mit einem Smart-TV ist modern (neu) und schön.

Die Werbung sagt Ihnen:

-  Dass Sie ein Smart-TV brauchen.

-  Dass Sie alle Möglichkeiten von Ihrem Smart-TV benutzen sollen.

Aber: Ist das alles so einfach, bequem (macht keine Arbeit) und sicher?

 

Ein Smart-TV kein Fernseher.

Ein Smart-TV ist ein Computer, mit dem Sie auch fernsehen können.

Und Sie wissen:

Bei jedem Computer m√ľssen Sie auf Ihre¬†Sicherheit und Ihre Privatsph√§re (was privat ist) achten (aufpassen).¬†¬†¬†¬†

Das sollten Sie auch bei Ihrem Smart-TV tun.

 

Gefahren beim Benutzen von einem Smart-TV

Ein Smart-TV mit Kontakt zum Internet macht 2 Sachen:

-  Es holt zum Beispiel Filme, Musik und Informationen von bestimmten Anbietern (Firmen) aus dem Internet.

-¬† Es gibt Informationen √ľber sich und √ľber Sie an bestimmte Firmen.

   Meistens wissen Sie gar nichts davon.

Ihr Smart-TV kann viel √ľber Sie erz√§hlen:

-  Oft gibt Ihr Smart-TV Ihren Namen und Ihre IP-Adresse (die Adresse von Ihrer Internetverbindung) weiter.

   Mit diesen Informationen weiß man, wer Sie sind und wo Sie wohnen.

   Dann können Kriminelle (Personen die verbotene Sachen machen)

   mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse zum Beispiel bei Online-Shops bestellen.

¬†¬† Sie bekommen dann die Rechnung f√ľr diese Bestellungen

-  Ihr Smart-TV merkt sich zum Beispiel:

     ~  Wann Sie fernsehen.

     ~  Welche Filme Sie sehen.

     ~  Welche Fernseh-Programme Sie am liebsten sehen.

     ~  Wie oft Sie umschalten.

     ~  Welche Internetseiten Sie sich ansehen.

¬†¬†¬†¬† ~¬† Welche Apps (Programme f√ľr bestimmte Funktionen) Sie benutzen.

     ~ Was Sie sonst noch mit Ihrem Smart-TV machen.

   Ihr Smart-TV gibt alle diese Informationen an die Anbieter (Firmen) weiter.

   Sie wissen nicht, welche Anbieter das sind.

¬†¬† Und diese Anbieter verkaufen die Informationen √ľber Sie an andere Firmen.

¬†¬† Das hei√üt: Es gibt Firmen, die viel √ľber Sie wissen.

¬†¬† Aber Sie wissen nicht, wer viel √ľber Sie wei√ü.

¬†¬† Die Firmen benutzen die Informationen √ľber Sie. Zum Beispiel, um Ihnen Werbung zu schicken.

   Die Werbung passt gut zu Ihnen.

   Sie kaufen dann vielleicht viel mehr.

   Und Sie geben mehr Geld aus, als Sie vielleicht wollen.

-¬† Wenn Sie viele andere Funktionen und Social Media (Soziale Medien) √ľber Ihr Smart-TV benutzen,

¬†¬†¬† bekommen Firmen noch mehr Informationen √ľber Sie:

    Dann wissen diese Firmen zum Beispiel:

     ~  Ihr Alter und Geschlecht.

     ~  Wo Sie arbeiten.

     ~  Wie viel Geld Sie verdienen.

     ~  Was Ihre Hobbys sind.

     ~  Ob Sie krank sind und welche Krankheit Sie haben.

     ~  Wer Ihre Freunde sind.

   Wollen Sie das?

 

Ihr Smart-TV kann unsicher sein:

Sicherheits-L√ľcken (bestimmte Fehler) in der Software (Computer-Programmen) machen Ihr Smart-TV unsicher.

Was heißt das?

-  Zum Beispiel können Hacker (Personen, die in elektronische Geräte eindringen) Ihr Smart-TV steuern.

-  Hacker können alles sehen, was Sie mit dem Smart-TV machen.

-  Hacker können alles lesen, was Sie eingeben (schreiben), zum Beispiel wichtige Passwörter.

-  Hacker können Ihnen Schad-Software (Computer-Programme, die schaden) auf Ihr Smart-TV spielen (schicken).

¬†¬† Hacker k√∂nnen Sie √ľber die Schad-Software erpressen (sagen, dass Sie Geld bezahlen m√ľssen,

   sonst funktionieren Ihre Geräte nicht mehr).

-  Hacker können Ihr Smart-TV benutzen, um andere Smart-TVs, Computer oder Smartphones zu hacken.

 -  Hacker können von Ihrem Smart-TV Spam-Mails (E-Mails, die man nicht haben will) verschicken.     

    Solche Spam-Mails können zum Beispiel mit Schad-Software Geräten von anderen Personen schaden.

 

Ihr Smart-TV kann eine T√ľr zu allen Ihren elektronischen Ger√§ten sein:

Hacker k√∂nnen √ľber ein unsicheres Smart-TV in ihr Heimnetzwerk (Computernetzwerk zuhause) kommen.

Und √ľber Ihr Heimnetzwerk auf alle Ger√§te, die mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind.

Dann kann der Hacker alle Ihre Geräte steuern, Ihre Geräte benutzen und Ihren Geräten schaden.

 

Ihr Smart-TV kann ein Spion (jemand, der Sie genau beobachtet) sein:

Die meisten Smart-TVs haben ein Mikrofon und eine Kamera.

Hacker können bei einem unsicheren Smart-TV das Mikrofon und die Kamera anschalten.

Dann können Hacker Sie in Ihrer Wohnung beobachten.

Die Hacker können alles sehen und hören, was Sie tun und was Sie sagen.

 

So wird Ihr Smart-TV sicherer

Sie benutzen Ihr Smart-TV sicherer, wenn Sie daran denken:

‚ÄěMein Smart-TV ist ein Computer mit dem ich auch fernsehen kann.

Ich muss mein Smart-TV benutzen, wie einem Computer.“

 

Richten (einstellen) Sie Ihr Smart-TV sicher ein.

Gehen Sie im Men√ľ (Liste von m√∂glichen Funktionen) von Ihrem Smart-TV in die Einstellungen (M√∂glichkeiten

und Funktionen von Computer-Programmen).

Vielleicht finden Sie die Einstellungen nicht sofort.

Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie die Bedienungs-Anleitung.

Sicher sein ist besser als schnell sein.

-¬† Geben (eintragen / schreiben) Sie m√∂glichst wenig √ľber sich und ihr Ger√§t ein.

-¬† √Ąndern Sie das Passwort, das der Hersteller (Firma von Ihrem Smart-TV) dem Ger√§t gegeben hat.

   Nehmen Sie ein sicheres Passwort.  

   Mehr Informationen zu sicheren Passwörtern finden Sie in unseren allgemeinen Tipps auf der Seite 44.

-  Aktivieren Sie alle Sicherheits-Funktionen (Funktionen, die ein Gerät sicherer machen).

   Zum Beispiel die die Update-Benachrichtigungen (Nachricht, dass es Software-Verbesserungen gibt)

   und die Zugriffs-Kontrolle (bestimmen, wer Einstellungen am Smart-TV sehen und ändern kann).

-  Deaktivieren Sie alle Funktionen, die Sie nicht brauchen.

¬†¬† Zum Beispiel die Sprach-Steuerung (Bedienung von Ihrem Smart-TV √ľber gesprochene W√∂rter)

   oder den Fernzugriff (Sie können von anderen Geräten aus Ihr Smart-TV bedienen).

   Sie können später die Funktionen wieder anders machen, wenn Sie möchten.

-  Stellen Sie möglichst viele Einstellungen auf privat ein.

-  Überlegen Sie, ob Sie HbbTV brauchen.

   Über HbbTV bekommen Sie mehr Informationen zu den Fernseh-Pprogrammen, zu Filmen und zu Mediatheken.

¬† ¬†Aber: HbbTV schickt Informationen √ľber Sie an die Fernsehsender.

¬†¬† Und: Hacker k√∂nnen √ľber HbbTV Schad-Software auf Ihr Smart-TV spielen.

-  Deaktivieren Sie die Kamera und das Mikrofon, wenn Sie die Kamera und das Mikrofon nur wenig

   oder gar nicht brauchen.

-  Deaktivieren oder löschen Sie alle Apps, die Sie nicht brauchen.

 

Schlie√üen Sie Sicherheitsl√ľcken.

Jedes Computer-Programm und jede App hat kleine Fehler.

Manche von diesen Fehlern sind Sicherheitsl√ľcken.

Das heißt: Hacker können diese Fehler benutzen, um ein Gerät mit diesem Fehler zu steuern.

-  Benutzen Sie nur Apps, die Sie vom Hersteller von Ihrem Smart-TV bekommen oder herunterladen können.

   Das ist sicherer.

¬†¬† Der Hersteller m√∂chte nicht, dass es Nachrichten √ľber unsichere Apps auf seinem Ger√§ten gibt.

   Deshalb achtet der Hersteller auf möglichst sichere Apps.

¬†¬† In Apps von anderen Internetseiten als vom Hersteller, k√∂nnen sogar extra Sicherheitsl√ľcken eingebaut sein.

   Deshalb sollten Sie solche Apps von anderen Internetseiten nicht herunterladen.

-  Installieren (herunterladen und einrichten) Sie nur Apps, die Sie wirklich benutzen.

¬†¬† Wenn Sie weniger Apps auf Ihrem Smart-TV haben, haben Sie auch weniger Sicherheitsl√ľcken.

   Das heißt: Mit weniger Apps sind Sie sicherer als mit vielen Apps.

   Deshalb:

     ~  Überlegen Sie genau, welche Apps Sie benutzen wollen.

         Installieren Sie nur diese Apps.

¬†¬†¬†¬† ~¬† Pr√ľfen Sie nach ein paar Monaten immer wieder:

         Welche Apps brauche ich? Welche Apps brauche ich nicht mehr?

         Deinstallieren oder löschen Sie die Apps, die Sie nicht mehr brauchen.

-  Laden Sie möglichst schnell Sicherheits-Updates (Verbesserungen, die ein Gerät sicherer machen)

¬†¬† f√ľr die Software von Ihrem Smart-TV und f√ľr alle Apps herunter.

   Sonst ist Ihr Smart-TV nicht mehr sicher.

-¬† Es gibt keine Sicherheits-Updates mehr f√ľr Ihr Smart-TV?

   Dann ist ihr Smart-TV nicht mehr sicher.

   Was können Sie tun?  

   Sie sollten Ihr Smart-TV vom Internet trennen.

   Sie können Ihr Smart-TV dann noch wie einen normalen Fernseher benutzen.

   Oder: Sie können Ihr Smart-TV an einen Computer anschließen und mit diesem Computer ins Internet gehen.

   Dann können Sie Ihr Smart-TV wie einen großen Bildschirm benutzen.

   Und Sie können den Lautsprecher, die Kamera und das Mikrofon vom Smart-TV benutzen.

¬†¬† Wenn Sie alle Sicherheits-Updates f√ľr Ihren Computer immer schnell herunterladen, sind Sie sicher.

 

Sicheres Arbeiten mit Ihrem Smart-TV:

-  Machen Sie Ihren Router (Gerät, dass Ihr Heimnetzwerk mit dem Internet verbindet) und Ihr Heimnetzwerk sicher. 

   Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren allgemeinen Tipps auf der Seite 28.

-¬† Surfen (Internetseiten ansehen) Sie lieber (besser) √ľber Ihren Computer im Internet als √ľber Ihr Smart-TV.

¬†¬† F√ľr Browser (Programme, um Internetseiten zu zeigen) f√ľr Smart-TVs gibt es weniger Updates als f√ľr die Browser

¬†¬† f√ľr Computer.

¬†¬† Es gibt auch weniger Sicherheits-Programme f√ľr Smart-TVs.

   Das heißt: Ihr Smart-TV ist unsicherer als Ihr Computer.

   Deshalb ist dies besser:

¬†¬†¬†¬† ~¬† Machen Sie alles √ľber Ihren Computer, was Sie √ľber den Computer machen k√∂nnen.

¬†¬†¬†¬† ~¬† Machen Sie m√∂glichst nichts √ľber Ihr Smart-TV, bei dem Sie Informationen √ľber sich

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† angeben (schreiben) m√ľssen.

         Zum Beispiel Bestellungen.

¬†¬†¬†¬† ~¬† Achtung! Machen Sie kein Online-Banking (Arbeiten an Ihrem Girokonto √ľber das Internet) mit Ihrem Smart-TV.

     ~  Achtung! Geben Sie nie wichtige Passwörter in Ihr Smart-TV ein.

-¬† Wenn Sie Internetseiten √ľber Ihr Smart-TV ansehen, achten Sie auf eine sichere Verbindung.

¬†¬† Eine sichere Verbindung erkennen Sie an der Abk√ľrzung¬† https://¬† , die vor der Internetadresse

   von der Internetseite steht.

-  Überlegen Sie:

¬†¬†¬† Kann ich mein Smart-TV nur f√ľr die Zeit mit dem Internet verbinden, in der mein TV mit dem Internet

    verbunden sein muss?

    Zum Beispiel, wenn ich einen Film oder Musik streamen will.

-  Kleben Sie die Kamera zu,

     ~  wenn Sie die Kamera nicht brauchen

     ~  und Sie die Kamera nicht deaktivieren können.

   Das Zukleben können Sie mit einem Pflaster machen. Dann bleibt die Kamera sauber.

   Und Sie können die Kamera sofort benutzen, wenn Sie möchten.

-  Löschen Sie alle privaten Daten, wenn Sie Ihr Smart-TV verschenken oder verkaufen wollen.

   Vergessen Sie nicht, die Zugangsdaten zu Ihrem Heimnetzwerk zu löschen.

   Und löschen Sie wichtige andere Passwörter.

   Achtung! Kontrollieren Sie, ob Ihre Daten auch wirklich gelöscht sind.

¬†¬† Wenn Sie die Einstellungen wieder auf die ‚ÄěWerkseinstellungen‚Äú (Einstellungen, die der Hersteller gemacht hat)

¬†¬† zur√ľcksetzen (zur√ľckstellen),

     ~ sind bei manchen Smart-TVs Ihre Daten gelöscht,

     ~  bei anderen Smart-TVs sind Ihre Daten nicht gelöscht.

   Das Kontrollieren braucht Zeit.

¬†¬† Aber: Das Kontrollieren sch√ľtzt Sie.